Greenpeace

a) Greenpeace zu CCS:

Der von Greenpeace veröffentlichte Report Falsche Hoffnung (2008) fordert, alle Investitionen vorrangig in erneuerbare Energien und Energieeffizienz zu lenken. Dabei wird die Lagerung von CO2 nicht als Lösung angesehen, so seien noch keine Technologien entwickelt worden, um weniger Klimagas zu produzieren. Greenpeace betrachtet die Lagerung von CO2 als Problem, zumal da die Abscheidung und Speicherung von CO2 massiv beworben wird und als „grünes Deckmäntelchen“ für den Bau von Kohlekraftwerken missbraucht wird.

Quelle: http://www.greenpeace.de/themen/klima/presseerklaerungen/artikel/falsche_hoffnung_ccs/

b) WWF zu CCS:

WWF beurteilt die Methode des CCS als Übergangslösung, die einen ersten Schritt gegen den Klimawandel darstellt. Dabei sieht allerdings auch WWF die Gefahr, dass die Lagerung von CO2 als Vorwand missbraucht werden könnte, neue Kohlekraftwerke zu installieren. Vielmehr sollen Energiekonzerne in die Erforschung derartiger Technologien investieren. Solange die Risiken einschätzbar seien und die Technik funktioniert, ist WWF für eine Einsetzung von CCS: „Für den WWF gehöre die energiepolitische Zukunft der Energieeffizienz und den erneuerbaren Energien. Dennoch dürfe man Brückentechnologien wie CCS nicht ohne Not verwerfen. Um die weltweite Erwärmung auf maximal zwei Grad Celsius gegenüber vorindustriellen Werten zu begrenzen, müsse man alle Chancen zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen nutzen, die mit akzeptablen Risiken verbunden seien.“

Quelle: http://www.wwf.de/presse/details/news/ccs_versuchsballon_zum_klimaschutz/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: